Start des Projekts in 1990

Vor über 30 Jahren startete die Gemeinde Mariä Himmelfahrt ein Projekt zur Unterstützung von Straßenkindern in Montevideo, Uruguay.

 

Sinn und Zweck des Projekts waren die "Förderung der Entwicklung von bedürftigen Kindern und Jugendlichen zusammen mit ihren Familien“.


Die Betreuung der Kinder erfolgt an zwei Standorten:
Yaguaron Strasse: für 0-3 Jahre
Nicaragua Strasse: 4-12 Jahre

Vier Programme

Mit vier Programmen werden die Kinder und ihre Betreuerinnen und Betreuer unterstützt.

 

Die Kinder werden

- mit Essen versorgt (Frühstück und Mittagessen bzw. Mittagessen und Snack) und
- bei ihren schulischen Aufgaben unterstützt.
- Ferner werden Sport (Tennis, Gymnastik, Schwimmen, Fußball) und
- musische Aktivitäten (Musik, Theater, Gesang und Tanz) angeboten.

 

Herkunft der Kinder

Die Kinder, die Los Caramelos besuchen, stammen aus einkommensschwachen Familien aus der Nachbarschaft von La Aguada und der Stadt Montevideo.


Die größten Herausforderungen für die Familien sind:
- Mangel an Wohnraum,
- Genügend Lebensmittel,
- Zugang zur Gesundheitsversorgung,
- Arbeitslosigkeit,
- Mangel an Bildung,
- Erfahrung von Gewalt

Die meisten von ihnen leben nur bei ihrer allein erziehenden Mutter.

Es gibt auch viele Kinder aus Familien südamerikanischer Einwanderer
Venezolaner, Kubaner, Dominikaner, usw., die unter prekären Bedingungen und oft als Flüchtlinge nach Uruguay gekommen sind.

Alle diese Familien werden unterstützt und bei ihrer Integration in das Land begleitet.

Personal

Das jetzige Personal besteht aus 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die multidisziplinäre Teams bilden.
Sie arbeiten im Netzwerk mit verschiedenen sozialen Einrichtungen in der Nachbarschaft und der Stadt zusammen.

Momentan gibt es die folgenden Stellen:
  2 Koordinatoren,
  1 Verwaltungsleiter,
11 Pädagogen,
  2 Köche,
  3 Serviceassistenten,
  2 Sozialarbeiter,
  2 Psychologen,
  1 Psychomotoriker und
  1 Lehrer.

Herkunft der Mittel

Die Hauptunterstützung der Projekte von La Casa de los Caramelos kommt aus öffentlichen Mitteln des Staates Uruguay.
Diese reichen allerdings nicht aus, um die Einrichtung zu finanzieren.


DIES GELINGT NUR MIT IHRER HILFE: VIELEN DANK DAFÜR!


Mit Ihren Spenden finanzieren wir Lebensmittel, Kleidung, Haushaltsgeräte und Lehrmaterialien (Bücher, Bleistifte, Computer) sowie Reparaturen und  einen Teil der Gehälter.


Ferner konnten wir konkrete Projekte wie die Renovierung und Modernisierung der Küche und des Speisesaals für den Kinderclub oder die Ausstattung und Anpassung des Kinderzimmers für einjährige Kinder finanzieren.

Weitere Unterstützung ist nötig.

Wir bitten Sie weiterhin um Ihre Unterstützung, um unsere Projekte, wie z. B.


- die Reparatur des Daches vom Kinderclub, das undicht ist, oder

- das Malern von Klassenzimmern, in denen die Farbe abblättert,

 

weiterführen und um die oben beschriebenen Ausgaben (Teile der Gehälter, Lebensmittel, Kleidung, Gebäudereparaturen, Betriebskosten usw.) finanzieren zu können, die sich das Kinderheim sonst nicht leisten kann.

Haben wie Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns bitte, wenn Sie dieses Projekt gerne regelmäßig unterstützen möchten oder nutzen Sie das u. a. Spendenkonto für eine einmalige Spende.

Spendenkonto:

Pax Bank

IBAN: DE17 3706 0193 6006 1330

BIC: GENODED1PAX

 

Die Kinder in Montevideo bedanken sich im Voraus!